Sie sind hier: Startseite > Veröffentlichungen > 2018

2018

 


01.02.2018

Neuwahlen bei der FWG

Im Rahmen der FWG-Mitgliederversammlung am 22. Januar 2018 wurde Andreas Müller erneut zum Vorsitzenden der FWG Germersheim-Sondernheim gewählt. Müllers Stellvertreter bleibt Mario Mölter. Die Schriftführung liegt weiterhin in den Händen von Martin Meyer. Kassenwart bleibt, wie seit 1984, Friedrich Rentschler. Die Pressearbeit wird vom FWG-Fraktionsvorsitzenden Peter Meyer in Abstimmung mit dem Vorstand wahrgenommen. Als Kassenprüfer wählte die Versammlung Manuela Breichler und Rolf Diehl.

Die FWG-Jahreshauptversammlung fand im alten Rathaus in Sondernheim statt. Fraktionsvorsitzender Peter Meyer stellte in seinem Rechenschaftsbericht für 2017 die wichtigsten Beschlüsse dar, die die FWG-Fraktion im Stadtrat sowie im Ortsbeirat mitgetragen hatte: die Aufstellung der Bebauungspläne Stadtkaserne und Stengelkaserne, die endgültige Realisierung des Radweges in Verlängerung der Maiblumenstraße, die Mitarbeit bei der Umsetzung des Projekts „Aktive Stadtzentren“ und die Zustimmung zum Haushaltsplan 2018. Er erläuterte außerdem den Standpunkt der FWG im Zusammenhang mit der Wahl des Bürgermeisters und des 1. Beigeordneten. Auch würdigte er die konstruktive Zusammenarbeit mit Bürgermeister Schaile und der CDU-Fraktion.

FWG-Vorsitzender Andreas Müller bedankten sich bei allen, die aktiv an der politischen Arbeit im Stadtrat und Ortsbeirat teilgenommen hatten, bei allen Fraktionsmitgliedern für ihre Mitarbeit in den städtischen Gremien, sowie beim Ortsvorsteher Friedel Rentschler für seinen unermüdlichen Einsatz in Sondernheim und bei Gert Müller für seine Tätigkeit als städtischer Beigeordneter.

Der Bericht des Schriftführers Martin Meyer beinhaltete die Eintragungen über 22 Fraktionssitzungen im Protokollbuch. Die Mitgliederzahl beträgt zurzeit 50. Aufgrund des positiven Prüfungsergebnisses der Kassenprüfer Manuela Breichler und Rolf Diehl wurde die bisherige Vorstandschaft einstimmig entlastet.

Der als Gast anwesende Vorsitzende der Kreis-FWG Michael Braun berichtete anschließend über die politische Arbeit der FWG im Kreistag und über seine Tätigkeit als 2. Beigeordneter des Landkreises Germersheim.

Bei der anschließenden Diskussion nahmen vor allem die Vorbereitung für die Kommunalwahlen in 2019 und die damit einhergehende strategische Ausrichtung der FWG breiten Raum ein. Die Versammlung beschloss, bereits im April dieses Jahres in einer Klausurtagung die Weichen für die kommende Kommunalwahl zu stellen.

 

Peter Meyer

 


02.02.2018

 

 

 

 


24.04.2018

Fußgängerzone in der Ludwigstraße

Die FWG Germersheim-Sondernheim hat an die Stadtverwaltung den Antrag gestellt, die Ludwigstraße von der Hochschulstraße bis zur Lilienstraße als Fußgängerzone umzuwidmen und auszuweisen.

Begründung: Die Situation im Germersheimer Stadtzentrum und speziell in der Ludwigsstraße hat sich in den letzten Jahren deutlich geändert. Einige Geschäfte haben geschlossen, neue sind hinzugekommen. In der Ludwigsstraße ist durch die unterschiedlichen Geschäfte, Restaurants und Cafés insbesondere in den Sommermonaten das Bedürfnis entstanden, sich ohne störenden Kraftfahrzeugverkehr ins Freie zu setzen oder einfach nur durch die Straße zu schlendern.

Die FWG geht davon aus, dass Germersheim im Zuge der Neugestaltung rund um den Paradeplatz weiter an Attraktivität gewinnen wird und in diesem Zusammenhang mehr Besucher auch die Innenstadt besuchen werden. Durch diese Entwicklung hin zu einer stärker touristisch geprägten Stadt ist es vorteilhaft, wenn die Gäste und natürlich auch Germersheimer in einer Fußgängerzone ungestört ihr Eis oder ihr Lieblingsgetränk genießen können. Der bisherige Durchgangsverkehr in der Ludwigsstraße ist nach Ansicht der FWG wenig zielorientiert und kann auch andere innerstädtische Straßen nutzen. Zu bestimmten Zeiten, zum Beispiel zur Anlieferung von Waren oder als Anwohner, kann ein Zuwegerecht eingeräumt werden.

Dazu sollte in den städtischen Gremien eine Entscheidung herbeigeführt und diese Entscheidung im Rahmen des Projekts „Aktive Stadtzentrenten“ (Phase 2) unter Einbeziehung der Anwohner umgesetz werden.

Andreas Müller, Peter Meyer

 


08.05.2018

FWG schmückt Bauernwagen

Der seit vielen Jahren von der FWG Germersheim-Sondernheim am Rathausplatz in Sondernheim aufgestellte Bauernwagen ist in die Jahre gekommen und musste zunächst noch restauriert werden, bevor er wieder an seinem gewohnten Platz aufgestellt werden konnte.

Ein besonderer Dank gilt hier FWG-Mitglied Peter Richter, der dem Bauernwagen einen schönen neuen Anstrich verpasst hat. Am letzten Freitag bepflanzten die Mitglieder Martin Meyer, Johanna und Peter Richter sowie Ortsvorsteher Friedel Rentschler den Bauernwagen mit allerlei verschiedenen Blumen. Die Blumen sind eine Spende von Susanne Mildenberger. Der Bauernwagen schmückt nun wieder bis in den Herbst hinein den Sondernheimer Rathausplatz.

Andreas Müller, Vorsitzender

 


06.11.2018 

Fußgängerzone in der Ludwigstraße

In der Stadtratssitzung am 08. Mai diesen Jahres wurde auf Antrag der FWG über eine Umwandlung der Ludwigstraße in eine Fußgängerzone beraten. Ausgehend davon wurde dann der weitergehende Antrag der CDU-Fraktion zur Ausweisung einer Fußgängerzone ausschließlich in den Sommermonaten mehrheitlich beschlossen.

Seit diesem Beschluss sind sechs Monate vergangen. Bisher sind der FWG keine nachvollziehbaren Gründe bekannt geworden, die gegen eine zügige Umsetzung des Stadtratsbeschlusses sprechen könnten. Spätestens im Frühjahr nächsten Jahres sollte es doch möglich sein, die Fußgängerzone in der Ludwigstraße zu eröffnen.

Die FWG hat den Bürgermeister darum gebeten, in der nächsten Stadtratssitzung den Rat über den aktuellen Sachstand zu informieren und mitzuteilen, in welchen Schritten dieses Vorhaben zügig umgesetzt werden kann.

Andreas Müller, FWG-Vorsitzender

 


20.11.2018

Name für das neue Einkaufszentrum

Anlässlich der bevorstehenden Eröffnung des neuen Einkaufszentrums in der ehemaligen Stadtkaserne wird derzeit die Namensgebung „Fachmarktzentrum Stadtkaserne“ in der Öffentlichkeit diskutiert.

Die FWG weiß um die Bedeutung der neuen Einkaufsmöglichkeit für Germersheim. Es ist gut, dass die Stadt wieder ein Stückchen attraktiver wird und es wäre vorteilhaft, einen prägnanten aber auch zugkräftigen Namen mit Wiedererkennungswert für diese Einrichtung zu finden. Es gibt sicherlich attraktivere und ansprechendere Bezeichnungen als die bisher verwendete farblose Bezeichnung „Fachmarktzentrum Stadtkaserne“.

Wir haben aus diesem Grund den Bürgermeister gebeten, mit dem Betreiber Kontakt aufzunehmen. Dieser soll ersucht werden, in einem offenen Verfahren Ideen für Namensvorschläge für das Einkaufszentrum von Bürgerinnen und Bürgern einzuholen und aus diesen Vorschlägen dann den Besten auszusuchen, zu prämieren und die ausgewählte Bezeichnung als neuen Namen festzulegen.

Peter Meyer, FWG

Aktuelles

 
Fraktionssitzung

Montag, 9.03.2020, 19:30 Uhr

Altes Rathaus in Sondernheim

Aktuelles

 
Fraktionssitzung

Montag, 9.03.2020, 19:30 Uhr

Altes Rathaus in Sondernheim